Klimaneutraler, versicherter Versand. 60 Tage Rückgabe.

Home > Journal > Textilwissen: Was ist Piqué?

Textilwissen:
Was ist Piqué?

Die meisten (Männer oder zumindest Fußballfans) assoziieren mit dem Wort Piqué wohl eher den Mittelfeldspieler von Barca, als ein Baumwollgewebe mit Waffelstruktur. Dabei ist Piqué ein vielseitiges und hochqualitatives Material in der Bekleidungsindustrie, dessen Geschichte und Tradition weit zurückgeht. Wir bei SANVT erklären, was Piqué eigentlich ist, wodurch sich das Material auszeichnet und wie man es am besten trägt. Bevor wir mit den Details anfangen – ein Definitionsversuch:

Piqué ist…

  • …ein Doppelgewebe (meist) aus Baumwolle mit Waffelstruktur
  • …ein extrem saugfähiges, robustes, atmungsfähiges und pflegeleichtes Material
  • …ein Webstil mit Ursprüngen im Ende des 18. Jahrhunderts
  • …ein idealer Stoff für Polohemden
  • …ein 2-kettig und 2-schüssig gefertigter Textilstoff

Was ist Piqué?

Bei vielen hört das Textilwissen und Modevokabular bei Baumwolle und spätestens Polyester auf. Bei Piqué wiederrum wissen die meisten gar nicht erst, dass es sich um ein Material handelt. Dabei ist Piqué – auch Pikee oder Marcella genannt – ein sogenanntes Doppelgewebe, das meist aus Baumwolle gefertigt wird und durch hochstehende parallele Schnüre und geometrische Muster im Gewebe gekennzeichnet ist. Das heißt, bei Piqué handelt es sich nicht etwa um ein neues Material, sondern um einen traditionellen Webstil mit waffelartig anmutender Struktur. Und auch wenn dir der Begriff selbst vielleicht nichts sagen mag, kennst du Piqué sicherlich von Poloshirts – dafür ist das Material nämlich mittlerweile weltweit bekannt. Aber auch elegantere Modeelemente für gesellschaftliche Anlässe, wie Frack-Hemden, Frack-Westen, Fliegen und Krawatten werden aus hochwertigem Piqué gefertigt. Es heißt sogar, dass der Stoff speziell für diesen Zweck erfunden- und durch das sogenannte Marcella Hemd bekannt wurde.

Geschichte von Piqué Stoff

Die Marcella-Weberei wurde damals von der Baumwollindustrie in Lancashire im späten 18. Jahrhundert als eine mechanisierte Technik zum Weben von Doppeltuch mit einem eingeschlossenen schweren Kordelschuss entwickelt. Der Webstil wurde ursprünglich als Imitation der kordierten provenzalischen Steppdecken aus Marseille entwickelt, weshalb sich der englische Begriff für Piqué “Marcella” von mehreren Namens-Variationen der Stadt “Marseille” ableitet. Daher ist Piqué ein Webstil mit langer Tradition und immer noch hoher Relevanz in der Modeindustrie!

Valentin Rudloff zeigt auf seinem Instagram Account Minivalism wie zeitlos Piqué sein kann.

Wodurch zeichnet sich das Material aus?

Neben der waffelartigen Struktur und robusten Qualität, ist Piqué außerdem ein pflegeleichter, atmungsaktiver und extrem saugfähiger Stoff mit angenehmem Tragekomfort. Daher eignet sich das Material hervorragend für Polohemden, findet aber auch im Haushalt Verwendung – so werden viele Heimtextilien, wie Geschirrtücher, Bettwäsche und Bademäntel wegen der Saugfähigkeit und Beständigkeit aus dem waffelartigen Gewebe hergestellt.

Die Struktur des Doppelgewebes kommt übrigens dadurch zustande, dass die feineren Obergarne doppelt so viele Fäden aufweisen, wie die Untergarne und somit erhöhte und vertiefte Stellen im Material entstehen lassen. Dabei können unterschiedliche Muster als körnige, geometrische Struktur gewebt werden, wie zum Beispiel Kordel-, Waffel-, Waben- und Birdseye-Piqués. Während es Piqué früher nur in der Farbe Weiß gab, findet man den Stoff mittlerweile in vielen Varianten: einfarbig, bedruckt oder mehrfarbig gewebt. In der Regel wird Piqué aus Baumwolle hergestellt, kann aber ebenfalls den Zusatz von Polyester enthalten und wurde früher sogar aus purer Seide gewebt. Wenn man allerdings auf den Aspekt der Nachhaltigkeit achtet, sollte das Doppelgewebe aus 100% Bio-Baumwolle bestehen, um kein Mikroplastik beim Waschen zu verlieren und recyclebar zu sein.

Die drei verschiedenen Herstellungsarten von Piqué

Wie oben bereits angedeutet, gibt es unterschiedliche Herstellungsweisen von Piqué mit unterschiedlichen Ergebnissen. Allgemein werden zwei übereinanderliegende Kettfäden verwendet, die in Längsrichtung in einen Webstuhl eingespannt werden. Jeder Faden erhält dabei seinen eigenen separaten „Einschuss“ (Einschüsse sind die Fäden, die quer zu den Kettfäden liegen und parallel eingespannt werden). Die Verbindung dieser beiden Ketten entsteht dadurch, dass einzelne Fäden jeder Kette in die andere gewoben werden. So bekommt das Gewebe eine obere Seite, die auch als rechte Seite bezeichnet wird, für die man feineres und doppelt so viel Garn pro Zentimeter verwendet, und eine untere Seite, die auch als „Futter“ bekannt ist. Piqué wird aufgrund des Herstellungsverfahrens als einer der dichteren Textilstoffe bezeichnet und kann sich in seiner Qualität durch drei verschiedene Herstellungsarten unterscheiden:

  • Das „echte“ Piqué ist 2-kettig und 2-schüssig gefertigt
  • Das Halb-Piqué besteht aus 2-kettigen und 1-schüssigen Fäden
  • Das sogenannte „gefälschte“ Piqué ist dagegen nur aus 1-kettigen und 1-schüssigen Fäden geschaffen

Do’s & Don’ts bei Piqué

Herstellungsweise hin oder her: Aber wie kombiniert man den Stoff richtig und zu welchen Anlässen kann man Piqué heute tragen? Für den Alltag empfehlen wir Piqué casual und smart zu kombinieren. Unifarbene Piqué-Teile können zu glatten und fließenden Stoffen getragen werden und eignen sich hervorragend für den Frühling. Um den Stoff eleganter zu inszenieren, können glänzende Stoffe (wie Chinos oder Pliseeröcke) kombiniert werden, und für sportivere Looks sollte auf matte Materialkombinationen (wie Jersey oder Denim) gesetzt werden. Am besten kommt Piqué aber zum Ausdruck, wenn es als Detail in einem Outfit gehighlightet wird. Piqué-Alloverlooks sollten in jedem Fall vermieden werden, weil sie schnell nach Pyjamas oder Loungewear aussehen.

Mit deinem neu erlangten Textilwissen über Piqué, weißt du nun nicht nur wodurch sich das Material auszeichnet, sondern auch wie es hergestellt- und richtig kombiniert wird. Wir bei SANVT finden, hochqualitatives Piqué ist ein vielseitiges Must-Have in jeder (nachhaltigen) Garderobe. Daher launchen wir im Mai 2021 ein neues Produkt aus diesem faszinierenden Material. Stay tuned!

Photography by: Valentin Rudloff

Das perfekte Polo Shirt 

Farben: Weiss, Grösse: M, Länge: Standard

  • Weiss
  • Schwarz
  • Dunkelblau
Schnellansicht

Farben: Dunkelblau, Grösse: M, Länge: Standard

  • Weiss
  • Schwarz
  • Dunkelblau
Schnellansicht

Farben: Weiss, Grösse: M, Länge: Standard

  • Weiss
  • Schwarz
  • Dunkelblau
Schnellansicht
Größenfinder
Schnell und sicher zur perfekten Größe. Wähle eine der folgenden Methoden.
Automatic
IDEALGRÖSSE
Basierend auf deiner Größe und Gewicht.
Classic
KLASSISCH
Vermesse ein Kleidungsstück,
das du bereits besitzt.
GRÖSSENTABELLE
/
Richtiges Maßnehmen

1
Länge

2
Schulterbreite

3
Brust

4
Saum

Maß
/
Maß
/
/
Idealgrösse

cm

ftin

kg

/
Maß
/ /
relaxed fit
Relaxed
standard fit
Standard
Maß
/ /
/
Bitte Grösse wählen
Länge wählen
1
Hilfe?
Use our size finder or measure your favorite T-Shirt to find your perfect size.
Größentabelle
Produktmaße: Zum Vermessen Artikel auf flache Oberfläche legen. Abweichungen von +/- 1CM sind aufgrund der manuellen Einzelfertigung möglich.
Größe (CM)XSSMLXLXXL3XL
Schultern
Brust
Taille
Länge
Kurz
Standard
Lang
Weite
SchulternBrustTaille
XS
S
M
L
XL
XXL
3XL
Länge
KurzStandardLonger
XS
S
M
L
XL
XXL
3XL
Maß
CM / IN

Please select width

Momentan ausverkauft.

Sobald der Artikel wieder in deiner Größe erhältlich ist, bekommst du von uns eine Email.

Please enter your email This email is not valid